Zu den Börsen
Monika Bone, Unternehmensberaterin

Monika Bone, Übergabe-Coach *Advertorial

Gut beraten beim Führungswechsel

Es ist nicht leicht, den Staffelstab zu übergeben oder zu übernehmen – egal, ob innerhalb der Familie oder ob jemand Externes gefunden wird. In all diesen und ähnlichen Situationen braucht es einen kundigen Begleiter, einen Übergabe-Coach.

Sven-Nachfolger-Juniorchef
Sven, 35 Jahre, Betriebswirt und Juniorchef im Familienunternehmen
Hubert-Geschaeftsfuehrer-Inhaber
Hubert, 62 Jahre, Inhaber und Geschäftsführer eines produzierenden Betriebes mit 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
Susanne-Abteilungsleiterin
Susanne, Dipl.-Ing., 45 Jahre, Abteilungsleiterin
Frank-Unternehmer
Frank, Unternehmer, 55 Jahre

Jemanden, der sich auskennt mit Loslassen und Verändern und weiß wie schwer es ist, sein Lebenswerk abzugeben. Einen Experten, der weiß, wie man Neuland betritt und hilft einen Plan zu entwickeln, damit aus Fremden Partner werden können. Anders formuliert: Einen Sparringspartner, mit dem Sie sich in dieser anspruchsvollen Situation wirklich offen austauschen können und der Sie  dabei begleitet, Ihr persönliches Ziel zu erreichen.

Jede Nachfolge-Situation ist anders, jede besonders. Und jeder Nachfolger muss seinen eigenen Weg finden.

Sven zum Beispiel, 35 Jahre, Betriebswirt und Juniorchef im Familienunternehmen beschwert sich beim Abendessen mit seiner Frau über die Zusammenarbeit mit seinem Vater: „Immer funkt er mir dazwischen, die Mitarbeiter lächeln schon, wenn ich eine neue Anweisung gebe. Heute hat es richtig gekracht – wir haben uns angeschrien und beim Rausgehen war ich so wütend, dass ich die Tür geknallt habe. Es hat gescheppert, ich glaub, ein Bilderrahmen ist `runtergekommen. Was tue ich bloß, wie kriegen wir das wieder hin?“

Wohingegen Hubert, 62 Jahre, Inhaber und Geschäftsführer eines produzierenden Betriebes mit 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, sich Sorgen macht. Auf dem Tennisplatz berichtet er einem Freund, dass er sich um die Zukunft des Unternehmens sorgt: „Meine Tochter krempelt alles von rechts auf links! Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind dieses Tempo an Veränderung nicht gewöhnt; über meine Sekretärin bekomme ich die Kommentare der Lästermäuler aus der Kantine täglich aufs Brot. Ich will sie ja das Neue machen lassen, aber ich habe auch Angst, dass wir die Mitarbeiter dabei verlieren. Wie rede ich nur mit ihr?“

Susanne, Dipl. Ing, 45 Jahre, Abteilungsleiterin, hat inzwischen die Nase voll: „Hier in diesem Laden komme ich keinen Schritt weiter. Alle meine Ideen werden blockiert, wir sind nicht innovativ genug, der Markt läuft uns davon – der Chef ist so zögerlich, ich hätte schon längst investiert! Ich könnte das ohne ihn besser! Am liebsten würde ich Chefin werden, vielleicht ein bestehendes Unternehmen übernehmen, dann kann ich sofort loslegen. Aber wo finde ich einen seriösen Partner und wie finde ich heraus, wer zu mir passt? Wer begleitet mich auf diesem Weg durch den Dschungel der digitalen Angebote?“

Frank, Unternehmer, 55 Jahre, schließt sein IPad. „Schöne Fotos aus New York, tolle Neuigkeiten aus Berlin. Ich freue mich, dass die Kinder so erfolgreich sind.“ Er blickt seine Frau an: „Ich muss wohl endlich akzeptieren, dass die beiden mein Lebenswerk nicht fortführen wollen. Ich habe letzte Woche mit der Wirtschaftsförderung gesprochen. Es gibt digitale Datenbanken, über die ich anonym inserieren kann, dass wir einen Nachfolger suchen. Aber wie lerne ich jemanden so kennen, dass wir wissen, dass es passt? Es macht mir Angst, potenzielle Bewerber durch den Betrieb zu führen, die Mitarbeiter zu verunsichern und dann klappt es vielleicht nicht. Bist du bei den Gesprächen dabei?“

Wenn Sie sich in einer der oben genannten oder ähnlichen Situation befinden, sollten wir in Kontakt treten.

Mein besonderes Fussstapfen-Angebot zur Übergabe …

Jeder erfolgreichen Übergabe liegt ein konkreter Plan zugrunde. Und jeder Plan braucht zunächst die innere Klärung; das heißt die Auseinandersetzung mit Ihren Vorstellungen, Emotionen aber auch möglichen Hindernissen.

Lassen Sie sich bei dem Prozess der Nachfolge professionell von mir als Übergabecoach begleiten. Ich habe viele Unternehmer und Unternehmen in ähnlichen Situationen beraten und mit ihnen gemeinsam einen wirksamen Handlungsplan entwickelt, der langfristig funktioniert. Denn die Probleme bei einer Übergabe haben oft damit zu tun, dass die innere Klärung fehlt und damit die Grundlage für verbindliche Positionen.

Selbstverständlich ist jeder Prozess individuell und berücksichtigt Ihre persönliche Situation. Nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Gedanken und Wünsche zunächst offen und wertfrei auszusprechen, zu sortieren und erste Ideen zu entwickeln. Anschließend treffen Sie sich gut vorbereitet und innerlich geklärt mit Partnern, Kindern oder potenziellen Nachfolgern und können Ihren Übergabeprozess planvoll realisieren.

„Ich freue mich darauf, Sie und Ihr Anliegen kennenzulernen.“
Monika Bone

Kontakt aufnehmen

Das könnte Sie auch interessieren